Bundestagsabgeordneter Albert Rupprecht (rechts) und zweite Bürgermeisterin Anita Stauber (links) gratulierten der neu gewählten Vorstandschaft der Grafenwöhrer CSU mit der Führungsriege: Gerhard Mark, Anita Hessler, Gerald Morgenstern (Ortsvorsitzender), Bürgermeister Edgar Knobloch und Thomas Mayer

Mit veränderter Mannschaft in die Zukunft

Ortsvorsitzender Gerald Morgenstern blickte in seinem Bericht auf die Aktivitäten zurück und stellte heraus, dass die CSU bei ihren Aktionen und Fahrten immer einen guten Zuspruch habe. Gut sei das Miteinander in der CSU-Familie.

Bürgermeister Edgar Knobloch leitete die Wahlen, bei denen es ausschließlich einstimmige Ergebnisse gab. Gerald Morgenstern bleibt weiter Vorsitzender der CSU. Edgar Knobloch, Thomas Mayer und Gerhard Mark wurden auf den Stellvertreterposten bestätigt. Neu als vierte Stellvertreterin ist Stadträtin Anita Hessler, Hermi Klug stellte sich nicht mehr zur Wahl. Über 25 Jahre führte Herbert Meier die Kassen, Katrin Herold ist seine Nachfolgerin.

Als Schriftführer wurde Jürgen Wegmann gewählt. Ortsgeschäftsführerin bleibt Eva Maria Kraus, neue Medienbeauftragte ist Gabi Preinl. Die Kasse wird auch künftig von Peter Lippiotta und Hans Kammerer geprüft. Eine Mischung aus „Jung und Erfahren“ ergab die Wahl der Beisitzer: Johannes Stauber, Andreas Markert, Matthias Hacker, Stefan Pappenberger, Benjamin Keck (alle neu), Jürgen Schmidschneider, Markus Englhardt, Frank Neubauer und Dieter Placzek.

Delegierte Kreisvertreterversammlung: Edgar Knobloch, Anita Stauber, Gerald Morgenstern, Thomas Mayer, Josef Neubauer, Monika Placzek, Johannes Stauber, Benjamin Keck, Johann Hutzler, Stefan Pappenberger, Jürgen Wegmann, Frank Neubauer, Anita Hessler, Elisabeth Winters, Sabine Wendt und Andrea Seidler. Delegierte Stimmkreisversammlung: Edgar Knobloch, Gerald Morgenstern, Anita Stauber, Thomas Mayer, Josef Neubauer, Jürgen Wegmann, Johann Hutzler, Anita Hessler und Stefan Pappenberger. Gewählt wurden auch die jeweiligen Ersatzdelegierten.